GEZ wird zum Beitragsservice: Das ändert sich 2013

Die GEZ ist eine Gemeinschaftseinrichtung des Zweiten Deutschen Fernsehen, des Deutschlandradios und der ARD-Landesrundfunkanstalten. Bisher wurden die zu zahlenden Rundfunkgebühren von der GEZ eingezogen. Weil das bisherige Finanzierungsmodell der Rundfunkgebühren aus der Zeit der ersten TV-Geräte stammt, musste ein neues Berechnungsmodell zusammengestellt werden. Schließlich hat sich die Art des Medienkonsums enorm geändert.

Ab dem 1. Januar 2013 werden die bisherigen Rundfunkgebühren von dem neuen Rundfunkbeitrag ersetzt. Dieser wird in Zukunft nicht mehr von der GEZ, sondern vom sogenannten Beitragsservice verlangt.

lesen Sie hier weiter ...

21.2.13 22:55

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen